Für die Schiffe KONINGSDAM und CARNIVAL VISTA der FINCANTIERI-Werften wurden ACOLAN-Lösungen auf Basis von Kupfer- und Lichtwellenleiterkabeln verwendet

Dienstag, 28. September 2021 - 10:42

Mit mehr als 20 Werften weltweit ist die FINCANTIERI-Gruppe als Weltmarktführer auf dem Gebiet der Kreuzfahrtschiffe bekannt. Sie besitzt insbesondere 50 % des Aktienkapitals von STX France. Der Bau von mehr als 7000 Schiffen beschäftigt über 19 500 Mitarbeiter.

Der schnell wachsende Markt für den Bau von Kreuzfahrtschiffen steht vor verschiedenen technologischen und ökologischen Herausforderungen. Auch wenn Innovationen die Motorisierung, die Reduzierung der Stickstoffdioxid-Emissionen und die Abwasserbehandlung revolutionieren, bleibt die Kontrolle des Gewichts von Passagierschiffen weiterhin einer der Schlüsselfaktoren, um ihren Energieverbrauch zu senken.

Die Koordination der verschiedenen Gewerke während der Bauphase ist zudem nicht zu unterschätzen.

Weiterhin ist die Widerstandsfähigkeit der Kabel entscheidend, um den Fortbestand des Netzes auf engen und schwer zugänglichen Strecken zu gewährleisten.

Zuletzt ist auch die Feuerbeständigkeit ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl von Materialien und Komponenten für diese Schiffe, die auf jeder Reise mehr als 6 000 Passagiere befördern.

Das Schiff CARNIVAL VISTA aus den FINCANTIERI-Werften

Die Wahl fiel auf die ACOLAN-Lösung

Für den Bau dieser Schiffe wurden die von ACOME hergestellten Datenkabel verwendet. Denn ihre Eigenschaften ermöglichen es, das Gewicht und die Größe des Kabelnetzes zu begrenzen. Die verstärkten Lichtwellenleiterkabel Central Loose Tube der Reihe ACOLAN ersetzten die zuvor von der Reederei verwendeten stahlarmierten Lichtwellenleiterkabel. Für die Kupferverbindungen wurden U/FTP-Kabel verwendet, ergänzt durch U/UTP-Kabel für die Anschlüsse der Kabinen. Die U/FTP-Kabel der Kategorie 6a von ACOME sind nicht nur besonders leistungsfähig, sondern werden von den Installateuren auch für die Widerstandsfähigkeit ihrer Ummantelung geschätzt. Diese Eigenschaft ist für den Schiffbau wichtig, da Schwachstromkabel bei der Verlegung von Stromkabeln auf engem Raum leicht beschädigt werden. Der Systemintegrator Johnson Controls sorgte für die Verlegung und den Anschluss der 3M-Steckverbinder. SESTO SAN GIOVANNI der SONEPAR-Gruppe war für die Lagerung und die Bereitstellung zuständig, die besondere Schnelligkeit und ein großes Koordinationstalent erforderte.

UFTP Hochgeschwindigkeitskabel Kategorie 6A

U/FTP-Kabel Kategorie 6A

Lichtwellenleiterkabel innen/außen mit dichter MBO-Struktur

Freiliegendes Lichtwellenleiterkabel

 

Die ACOME-Datenkabel sind nun auch für die Kreuzfahrtschiffe VISTA und PINNACLE qualifiziert.

Jede Schiffbaueinheit entspricht einem Volumen von 500 bis 600 Kilometern Kupferkabel und bis zu mehr als 30 Kilometern Lichtwellenleiterkabel.

 

ACOME garantiert die technische Unterstützung der Projekte und die Lieferung ausschließlich hochwertiger Produkte.