Schlüsseltechnologien

Innovationen für eine vernetzte Welt
Als Technologieunternehmen hat ACOME die Innovation zum Motor des Wachstumsmodells gemacht. Die Herausforderung besteht darin innovativ in einem sich ständig verändernden Markt zu sein.

Vorreiter in der Kabelindustrie

Ziel unserer Branchenpolitik ist es, die ACOME-Werke in der Führungsgruppe der Spitzenstandorte der Welt zu platzieren

Ziel unserer Branchenpolitik ist es, die ACOME-Werke in der Führungsgruppe der Spitzenstandorte der Welt zu platzieren.

Mit Industriestandorten auf 4 Kontinenten ist ACOME ein Industrieunternehmen von Weltklasse, das industrielle Leistungsfähigkeit und Innovation zu den beiden Säulen seiner Nachhaltigkeit macht.

Der Konzern bietet seinen Kunden High-Tech-Verkabelung basierend auf dem Know-how von Forschung & Entwicklung und der industriellen Exzellenz des Unternehmens. An jedem unserer Industriestandorte auf allen vier Kontinenten gelten die gleichen Exzellenz- und Qualitätsstandards. Diese technologische und industrielle Kompetenz ist ein wichtiger Schlüsselfaktor für die Wettbewerbsfähigkeit in einem stark umkämpften internationalen Umfeld.

Modernisierung des Produktionsmodells und operative Exzellenz an allen Standorten stehen im Mittelpunkt der Branchenpolitik des Konzerns. Dies soll die Wachstumsdynamik von ACOME stärken, unterstützt durch ein 70 Millionen Euro Investitionsprogramm seit 2017 bis 2020. Diese Investitionen sind hauptsächlich für die Steigerung der industriellen Produktionskapazität, für die Erneuerung des industriellen Managementsystems im Hinblick auf das Werk 4.0 und für die Innovation vorgesehen.

Chiffres clés
150
F&E-Experten
2
F&E-Zentren
Frankreich, China

Schlüsselfaktoren

Technologische Kompetenz in vielen Bereichen

ACOME besitzt ein hochspezialisiertes Know-how in vielen Fachbereichen wie der Materialchemie, der Metallurgie (Drahtziehen), im Glasfaserziehen (Herstellung von Lichtwellenleitern) und in der Fertigung von metallischen Leitern oder Glasfasern (Verkabelung) sowie der Kunststoffverarbeitung (Ummantelung).

Im Kompetenz- und F&E-Zentrum der Gruppe untersucht die Abteilung „Simulation von Prozessen, Produkten und Systemen“ die rheologischen Eigenschaften von Polymeren, die zur Extrusion, in Kühlsystemen, bei Elektronenstrahl-Bestrahlungen (elektrophysikalische Vernetzung: E-Beam) oder der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) eingesetzt werden.

Das Kompetenz- und Forschungszentrum der Gruppe ist ein Pluspunkt für die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens

Aurélien Bergonzo - Bereichsleiter Forschung, Innovation, Technologie und Zukunft - ACOME-Gruppe

Neue Materialien und Verbindungen

ACOME_Technologies clés_Matériaux

ACOME ist einer der wenigen Hersteller, der seine eigenen Polymermischungen fertigt, die bei der Zusammensetzung von Drahtisolierungen, Kabelummantelungen und der Herstellung von Rohren verwendet werden: Unsere Werkstatt liefert Polymergemische an alle Werke der Unternehmensgruppe. Mit diesem Know-how um die Formel dieser Isoliermaterialien gelingt es uns, höchste technologische Anforderungen zu meistern.

Der Material-Hub konzentriert sich auf die Verbesserung der Verarbeitbarkeit von leitenden Materialien (Kupfer, Aluminium und Legierungen), die bei der Konstruktion von Drähten und Kabeln für Gebäude, Telekommunikationsinfrastrukturen oder in der Automobilindustrie verwendet werden.

ACOME setzt seine Forschung und Entwicklung im Bereich der Glasfaser fort und ist heute der drittgrößte Hersteller in Europa. Die Glasfaser wird als zentrales Element der Infrastrukturen für Telekommunikation, IT und zukünftige Systeme vielfach höhere Kapazitäten bieten und theoretische Geschwindigkeiten von mehreren hundert Gbit/s ermöglichen.

Unser Brandprüflabor – unternehmensintern und akkreditiert

Visuel Innovation RPC

Mit mehr als 2.000 betroffenen Produkten war die Umsetzung der Bauproduktenverordnung (BauPVO) ein zentrales Thema für ACOME. Alle Messungen zur Ausbreitung, Wärmefreisetzung, Rauchtrübung, Korrosivität und zur Toxizität wurden in unserem Brandprüflabor durchgeführt.

Das Brandprüf- und Qualifizierungslabor befindet sich auf dem Werksgelände von Mortain in Frankreich und verfügt über befugtes Fachpersonal zur Durchführung von Brandprüfungen speziell für den Bereich Elektrizität. Das Labor ist von der französischen staatlichen Akkreditierungsstelle Cofrac akkreditiert, was den dort durchgeführten Tests einen offiziellen Status verleiht. Es ist eines der ersten Labore in Frankreich, das seine Akkreditierung auf die revidierte Version der Norm 17025 (seit dem 1. Januar 2019 gültig) umgestellt hat.

Neue innovative Materialien mit immer besserem Brandverhalten wurden ebenfalls in Übereinstimmung mit den neuen Kriterien der BauPVO entwickelt. ACOME ist somit in der Lage Kabel für alle neuen Euroklassen in der BauPVO anzubieten und ist den gesetzlichen Anforderungen in diesen Märkten stets einen Schritt voraus.