ACOME Compact Tube® – Die Technologie mit vielen Vorteilen

Telekommunikationsnetze
Donnerstag, 14. Oktober 2021 - 15:44

Da der Lichtwellenleiter aus Glas besteht, stellt er die empfindliche Komponente von Hochgeschwindigkeitsnetzen dar und muss durch das Kabel geschützt werden.

Die Kabel für Zugangsnetze wie FTTH stehen außerdem einer weiteren Herausforderung gegenüber: dem Zugang zu einzelnen Fasern, die nach Modulen gruppiert sind. Speziell für diese Anforderung wurde die Compact Tube-Technologie entwickelt.

Die Compact Tube®-Technologie von ACOME sorgt zumeist für eine bessere Installation, denn sie setzt auf Geschwindigkeit, Qualität und Sicherheit beim Zugang zur Faser. Erfahren Sie durch den Vergleich mit Standardtechnologien wie Loose Tube oder Micro-Loose Tube, warum das so ist.

ACOME Compact Tube® VS Loose Tube und Micro Loose Tube

Schneller und sicherer Zugang zur Faser

Während der Zugang zur Faser in einem Loose Tube (oder Mikroröhrchen) spezielle Werkzeuge erfordert (mit dem, wenn auch geringen, Risiko der Faserbeschädigung), ermöglicht das ACOME Compact Tube® ein „werkzeugloses“ und saubereres Arbeiten: Die Ummantelung kann mit nur zwei Fingern entfernt werden.

Besonders sauber ist dieser Vorgang, weil er keine Mikropartikel erzeugt und viel weniger Reinigung erfordert als die Loose Tube-Technologie. Diese funktioniert mit einer größeren Menge Gel, wodurch der Bereich der Intervention verschmutzt und folglich eine Reinigung erforderlich wird, die wiederum die Vorbereitungszeit verlängert.

  Compact Tube® Loose Tube
1
2

Optimiertes Rohr- und Fasermanagement

Bessere Beständigkeit bei Biegungen

Die Rohre haben eine Bündelungsfunktion und dienen auch dem Schutz der blanken Fasern. Sie müssen vorsichtig behandelt werden, damit die Fasern nicht beschädigt werden. Wenn ein Rohr unterhalb eines bestimmten Biegeradius um sich selbst aufgerollt wird, knickt es sofort und unumkehrbar und bildet einen spitzen Winkel. Dies ist der bekannte Strohhalm-Effekt (siehe Foto unten). Wenn es dazu kommt, stehen die Fasern bestenfalls unter Spannung, schlimmstenfalls sind die Fasern im Inneren des Rohres komplett oder teilweise gebrochen. Die Compact Tube-® von ACOME erlaubt sehr kleine Biegeradien und eliminiert den Strohhalm-Effekt.

Compact Tube® Loose Tube

Kink effect Compact Tube

Kein Strohhalm-Effekt

Kink effect Loose Tube

Strohhalm-Effekt

 

Zeitersparnis und Effizienz bei der Vorbereitung und Montage der Rohre

Im Gegensatz zu Loose Tube gibt es bei der ACOME Compact Tube®-Technologie kein Formgedächtnis, was die Handhabung auf engem Raum (Verteiler, Regale oder Module) wesentlich erleichtert. Die Vorbereitungszeit und die Ergebnisse werden optimiert.

Einfacherer Zugang in Gehäusen und Organizern

Das Compact Tube® bietet einen viel einfacheren Zugang zu allen Kabelrohren. Die Bilder unten zeigen, dass mit Compact Tube-Technologie sechsmal so viele Fasern wie bei Loose Tube-Technologie in einem gleich großen Gehäuse untergebracht werden können.

864LWL/Compact Tube® 144LWL/Loose Tube
Accès midspan Compact Tube Accès midspan Loose Tube


Reduzierung von Durchmesser und Gewicht des Glasfaserkabels

Größe und Gewicht sind wesentliche Eigenschaften des Kabels. Ob als Freileitung oder unterirdisch, Gewicht und Durchmesser sind eng mit der Leistung verbunden. Dies betrifft:

  • Die maximale Reichweite 
  • Das Durchhängen
  • Die Zugfestigkeit
  • Das Einblasen
  • Die Beständigkeit gegen klimatische Gefahren (starke Winde, Schnee, Eis)

Marktgängige Technologien zeigen, dass der Durchmesser des Compact Tube im Vergleich zum Loose Tube um mehr als 40 % und im Vergleich zum Micro Loose Tube um 5 % geringer ausfällt. Da die Compact Tubes kleiner sind, ist der Durchmesser des Kabels bei gleicher Fasermenge reduziert und damit auch das Gewicht geringer.

Kabel im Kanal

Der Außendurchmesser des Kabels muss mit dem Innendurchmesser des Kanals verglichen werden, in den es eingezogen oder eingeblasen werden soll. Durch die Verkleinerung des Kabels verringert sich auch die Kontaktfläche zwischen dem Kabel und dem Rohr, was die Reibungskräfte reduziert und die Effizienz des Ziehens oder Blasens natürlich erhöht.

Das Gewicht des Kabels hat Einfluss auf die Traktionsleistung: Je leichtgewichtiger das Kabel ist, desto größer ist die Traktionseffizienz. Auch die Zugkraft kann reduziert werden. Das Kabel ist jedoch auf maximale Zugspannung ausgelegt (MAT, Maximum Allowable Tensile). Je mehr die MAT reduziert werden kann, desto weniger Verstärkungen benötigt das Kabel und desto kleiner und leichter wird es sein.

Freileitungen

Bei Freileitungsinfrastrukturen ist der Kabeldurchmesser von entscheidender Bedeutung, da er direkt mit den Leistungen unter bestimmten klimatischen Bedingungen (maximale Windgeschwindigkeit, Eisdicke usw.) usammenhängt. Je kleiner der Kabeldurchmesser ist, desto geringer ist die  Angriffsfläche für die Elemente: Die Windwiderstandskraft ist geringer, ebenso wie der Einfluss des Gewichts von Schnee oder Eis. Außerdem bedeutet ein leichteres Kabel eine geringere Spannung bei der Installation.

Bei einem Freileitungskabel ist eine hohe MAT gleichbedeutend mit Schutz der Faser bei Dehnung. Je größer jedoch die MAT ist, desto mehr Verstärkungen sind vorhanden, und desto größer und schwerer ist das Kabel. Außerdem wird die Leistung eines Freileitungskabels anhand seines MAT/Gewichts-Verhältnisses beurteilt: Dieses sollte größer als 2 sein.

Optimierung der Gesamtbetriebskosten

Um die zuvor betrachteten Eigenschaften zusammenzufassen, ist die Loose Tube-Technologie vor allem in Bezug auf CAPEX (Investitionskosten) vorteilhaft: Sie ist die günstigste Lösung in der Anschaffung. Das Compact Tube bietet jedoch einen wesentlich geringeren OPEX (Installations- und Betriebskosten) als das Loose Tube. Letztlich zeigt eine Berechnung der Gesamtbetriebskosten (TCO), die alle Kosten – also Investition, Installation und Betrieb – einschließt, den wirtschaftlichen Vorteil des Compact Tube.

Compact Tube® ist eine vielseitigere Technologie, die von Installations- und Inbetriebnahme-Teams bevorzugt wird und die in allen Bereichen hervorragende Ergebnisse liefert.

Vergleichende Zusammenfassung der unterschiedlichen Eigenschaften der betrachteten Technologien

Technische Merkmale

Vorteile

Loose Tube

Micro-Loose Tube

ACOME Compact Tube® –

Zugang zur Faser

Einfache, sichere und schnelle Bereitstellung

«««

«««

«««««

Wirkung des Gels

Zeitersparnis bei der Bereitstellung

«

«««

««««

Sicherheit gegen den Strohhalmeffekt

Zeitverlust durch den Austausch von Kabeln vermeiden

«

«««

«««««

Biegeradius

Weniger Platz erforderlich

«

«««

«««««

Anschlusstechnik / Montage

Weniger Platz erforderlich

«

«««

«««««

Größe / Durchmesser

Höhere Faserkapazität

««

«««

««««

Gewicht

Zeitersparnis bei der Bereitstellung

«

«««

««««

Einsatz in Freileitungen

Größere Abstände zwischen den Masten

«

««««

«««««

Einsatz in Kabelkanälen

Zeitersparnis bei der Bereitstellung

«««

««««

««««

Einsatz in Mikroleitungen (Einblasen)

Größere Strecke im Kanal

«

«««««

««««

Zugang im vollständigen Kabel

Zeitersparnis bei der Bereitstellung

«

«««

«««««

CAPEX (Investitionskosten)

Investitionseinsparungen

«««««

«««

«««

OPEX (Betriebskosten)

Optimierung der TCO

«

«««

«««««